next up previous
Next: L Up: K Previous: K

Kernel = Systemkern  

Der Teil eines Betriebssystems, der beim Urstart in den Hauptspeicher geladen wird und während eines normalen Systemablaufs auch im Hauptspeicher resident bleibt.

Der Systemkern enthält v.a. die Funktionen des Laders, der Prozeßsteuerung, der Hauptspeicherverwaltung und häufig auch die Kommunikation mit dem Operateur und die E/A-Steuerung. Die Aufgabe des Systemkerns ist es, den kontinuierlichen Übergang von einem Programm zum anderen sicherzustellen, eine optimale Ausnutzung des Rechnerkerns und des Hauptspeichers zu erreichen, das gewünschte Antwortverhalten zu gewährleisten und dem Operateur Auskunfts- und Einflußmöglichkeiten bezüglich des Systemzustands zu bieten. Die physikalische E/A-Steuerung ist deshalb Teil des Systemkerns, weil diese Funktion einerseits für das Programmladen benötigt wird, andererseits dadurch die Behandlung gewisser Gerätefehlertypen verbessert bzw. vereinheitlicht werden kann.



Ramin Sahamie
12/2/1998